Reiseziel Hiddensee

Bäckerei Kasten

In der mittlerweile 3. Generation führt die Familie Kasten in Kloster auf Hiddensee eine Bäckerei.

Hier wird täglich frisch gebacken. Brot, Brötchen und Blechkuchen. Nebenbei gibt es frischen Kaffee, die Zeitung dazu und auch mehrere Zimmer zu mieten.

Am späten Abend zieht der Rauch des noch mit Holzkohle befeuerten Backofen durch die Ortschaft Kloster.
Der Teig wird nach alten Rezepten angesetzt und von z.T. 100 Jahre alten Maschinen geknetet.

Bäckerei Kasten in Kloster / Hiddensee

Bäckerei Kasten

Das sorgt für Qualität, die man schmeckt.
Nicht umsonst nehmen schlaftrunkene Urlauber den Weg und die Müdigkeit auf sich, um sich in aller Herrgottsfrühe „wie früher“ in die lange Schlange zum Brötchenkauf einzureihen. Viele sind der Ansicht, dass der Aufwand lohnt. Auch ich kann sagen, dass mich bereits die Aussicht auf leckere Brötchen zum Frühstück erfreut.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag: 7 – 17 Uhr
Sonn-/Feiertage + Montag: 7 – 16 Uhr

Lage

Die Bäckerei Kasten befindet sich am Kirchweg in Kloster, direkt an der Kreuzung Kirchweg/Hügelweg. Bis zum Gerhart-Hauptmann-Haus sind es nur ein paar Meter.

Preise und Angebot

Hiddenseer Bäcker Kasten macht die leckersten Brötchen

Leckere Brötchen

Angebot

Neben einer Vielzahl von Brötchen und Broten (bestimmte Sorten gibt es nur an bestimmten Tagen) gibt es auch Blechkuchen aus eigener Produktion. Überregionale Tageszeitungen und eine Tasse Kaffee runden das erste Angebot des Tages ausreichend ab.

Es gibt hier sogar täglich frischgebackene Milchbrötchen zu kaufen. Versuchen Sie einmal, bei einem Berliner Bäcker ein Milchbrötchen zu kaufen, dann wissen Sie, was ich meine.

Da alles in echter Handarbeit hergestellt wird, können die Preise nicht so günstig sein, wie im Backshop oder an der Tanke in einer Großstadt. Dafür erhält man aber auch echte Qualität als Gegenwert. Keine Teiglinge aus Osteuropa und keine aufgeblasenen Weißmehlbrötchen.

Nach dem Umbau und der Erweiterung der Bäckerei (das Photo ist nicht mehr aktuell) kann man jetzt seinen Kaffee bei schlechtem Wetter auch in der Bäckerei zu sich nehmen.

Nachtrag:
Seit der alte Bäcker Kasten 2014 gestorben ist, hat sich dann doch einiges geändert.
Tut es als Unkerei ab, aber die Brötchen schmecken einfach nicht mehr so gut wie gewohnt. Der Kuchen ist oftmals eine Teigwüste mit ein wenig Obst darauf (Kirschstreuselschnecken schmecken wie ehedem). Bei Blechkuchen erwarte ich einfach mehr von einem Bäcker.
Nun gehen auch die Gerüchte um, dass der Nachfolger die Bäckerei abgegeben und die Insel verlassen hat. Eine Situation, die arm an gesicherten Infos dafür umso voller an Vermutungen ist. Deshalb lasse ich das mal hier mit den symbolischen Anführungszeichen versehen stehen.