Reiseziel Hiddensee

Gerhart-Hauptmann-Haus

Seit seinem ersten Besuch auf der Insel Hiddensee im Jahr 1885 ließ dat söte Länneken den bekannten deutsche Schriftsteller nicht mehr los. In den Sommermonaten bezog der Literaturnobelpreisträger regelmäßig Quartier auf Hiddensee, das er für das geistigste aller deutschen Seebäder hielt.

Gerhart-Hauptmann-Haus / © Reiseziel Hiddensee 2011

Gerhart-Hauptmann-Haus
Kloster / Hiddensee

Um ungestört arbeiten und wohnen zu können, erwarb er in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts das ehemalige ‚Haus Seedorn‘ von der Gemeinde Hiddensee, das er um einige Anbauten erweitern ließ.
Seit 1951 (fünf Jahre nach seinem Tod) ist es als Gedenkstätte der Öffentlichkeit zugänglich.

Als eines der wenigen Künstlerhäuser der Insel konnte es noch in seinem Originalzustand (inklusive der Kritzeleien über des Meisters Bett) erhalten werden und gibt einen Einblick in Wohn- und Arbeitsräume, Weinkeller sowie Kreuzgang und Gartenterrasse des Dramatikers.

Öffnungszeiten und Eintrittpreise

Öffnungszeiten

Wenn sich daran nichts geändert haben sollte, hat das Gerhart-Hauptmann-Haus wie folgt geöffnet:
In der Zeit von Mai bis Oktober
Montag – Sonnabend: 10 – 17 Uhr
Sonntag: 13 – 17 Uhr
November und März
Dienstag – Sonnabend: 11 – 14 Uhr
Im April
Montag – Sonnabend: 11 – 16 Uhr
Dezember – Februar
Donnerstag: 11 – 14 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene zahlen 3 €
Ermäßigter Eintritt für 2 €