Ein Großteil der Übernachtungsgäste auf Hiddensee wird keine Vollpension gebucht haben. Dafür fehlen einfach die Hotels. Es ist daher hilfreich zu wissen, welche Einkaufsmöglichkeiten es auf der Insel gibt, wann sie geöffnet haben und was man wo bekommt.

Mit Ausnahme des Edeka-Marktes in Vitte handelt es sich bei allen anderen Geschäften nicht um Supermärkte mit einem Vollsortiment. Am ehesten sind es Lebensmittelgeschäfte mit erweitertem Angebot. Ich bespreche hier auch nur Läden mit Waren des täglichen Bedarfs. Spezielle Dienstleister oder Souvenirshops fallen nicht darunter.

Angebot bzw. Sortiment

Noch vor ein paar Jahren war man froh, dass man wenigstens die Grundnahrungsmittel (Brot, Butter, Wurst, Käse, Nudeln, Gemüse, Obst) kaufen konnte. Für „exotischere“ Lebensmittel musste man zum Edeka nach Vitte.

Natürlich bietet der Edeka Supermarkt in Vitte immer noch die größte Auswahl an, das ergibt sich schon allein aus dem zur Verfügung stehenden Platz, aber heute führen auch die kleineren Läden ein Sortiment, das fast keine Wünsche offen lässt. Für die Anhänger von biologisch erzeugten oder vegetarischen Produkten sieht es auch nicht mehr so düster aus wie noch vor Jahren.

Die Zeiten, wo es in einem Urlaub dreimal Nudeln mit Tomatensoße und dreimal Linseneintopf aus der Dose gab, sind Gottseidank vorbei.

Zusatzleistungen und -angebote

Kein Geschäft, in dem man nicht noch regionale oder lokale Produkte bzw. Mitbringsel für die Lieben daheim erhält. Dazu zählt alles Mögliche aus Sanddorn, Marmeladen, Postkarten oder auch Obst, Gemüse und Kräuter aus eigenem Anbau (z.B. Frischemarkt Schlott in Kloster).
Im Inselmarkt Bach in Kloster können auch Postdienstleistungen (wie DHL) in Anspruch genommen werden).

Preisniveau

Viele Urlauber dürften bemerkt haben, dass es sich bei Hiddensee um eine eher kleine Insel handelt. Die wenigsten Lebensmittel werden vor Ort erzeugt und müssen daher wie alles andere auch per Schiff vom Festland importiert werden. Das ist aufwendig und schlägt sich im Preis der Waren nieder. Es ist also alles im Grunde immer ein paar Cent teurer, als man dies von seinem Discounter daheim gewohnt ist.

Öffnungszeiten

Im Durchschnitt sind die Öffnungszeiten der Läden auf Hiddensee sehr großzügig bemessen. Vor allem in der Saison kann man damit rechnen, dass einige Geschäfte selbst am Sonntag bis in den späten Nachmittag geöffnet sind. Um 18 Uhr ist dann aber meistens Schluss.

Die Einkaufsläden auf Hiddensee

Und hier nun die Auflistung aller mir bekannten Einkaufsläden auf Hiddensee, nach Orten geordnet.

Grieben

Fahrradverleih Wenzlaff in Grieben
Wie der Name schon sagt – eigentlich ein Fahrradverleih. Seit Längerem ist es dort aber möglich, in eingeschränktem Maße Waren des täglichen Bedarfs zu kaufen. Wegen der kurzen Öffnungszeiten einfach anrufen.

Weitere Infos

Kloster

Inselmarkt Bach
Direkt in Kloster neben der Inselkirche. Gut sortiert (viel Bio), Obst- und Gemüseabteilung, Getränkeabteilung, Haushaltswaren, Zeitungen, Postkarten, DHL Service + Briefmarken.

Weitere Infos

Frischmarkt Schlott
In Hafennähe gelegen. Klein, aber fein. Unter anderem selbst angebautes Obst und Gemüse, Kräuter und Blumen. Brötchen und Kuchen. Weinregal.

Weitere Infos

Bäckerei Kasten
Traditionsbäckerei kurz vor dem Gerhart-Hauptmann-Haus. Frisch gebackenes Brot, Brötchen und Kuchen. Ausgebauter Sitzbereich mit Frühstücksangebot (Frühstücksteller plus Kaffee).

Weitere Infos

Vitte

Edeka Supermarkt
Einziger echter Supermarkt auf der Insel mit großem Angebot. Fleischtheke, derzeit kein Backstand, „exotische“ Lebensmittel (z.B. Asiaprodukte), Haushaltswaren und Sanddornabteilung.

Weitere Infos

Neuendorf

Frischemarkt Gau
Lebensmittelgeschäft in Hafennähe.

Weitere Infos