Die Schiffe der Reederei Hiddensee bringen sie ganzjährlich zur Insel Hiddensee. Abfahrtshäfen gibt es auf Rügen (Schaprode), dem Festland (Stralsund) und dem Darß.

Die Reederei läuft auf Hiddensee alle drei Häfen an (Hafen Neuendorf, Hafen Vitte und Hafen Kloster). Seit über 100 Jahren stellt sie den Fährverkehr von und zur Insel sicher. Früher mit schnaufenden Dampfern, heute mit modernen Personenfähren, welche die gut 2-stündige Fahrt zu einer kurzweiligen Angelegenheit machen.

Start- und Zielhäfen / Routen

Die Reederei Hiddensee bietet eine Vielzahl von Startpunkten nach Hiddensee an. Starthäfen befinden sich auf dem Festland (Stralsund), der Halbinsel Darß sowie der Insel Rügen (Schaprode). Beachten Sie bei den Verbindungen, dass die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fahrplänen sehr groß sein können. Die einzige, ganzjährig betriebene und somit regelmäßige Verbindung ist von Scharprode auf Rügen gefolgt von Stralsund.

Festland

Stralsund – wahrscheinlich die wichtigste Verbindung. Von hier aus werden zwischen April und Oktober sowie zwischen den Jahren täglich alle 3 Inselhäfen angelaufen. Vor allem für Bahnreisende ist Stralsund die erste Wahl, da bis hier Verbindungen mittels Regionalexpress und IC bestehen.

Insel Rügen

Schaprode – Nach Stralsund der wichtigste Starthafen für eine Reise nach Hiddensee. Ganzjähriger Linienverkehr zu allen 3 Häfen der Insel Hiddensee. Kürzeste Verbindung und wegen vorhandenen Parkplatzes die bequemste Möglichkeit für PKW-Reisende. Ohne PKW geht es mit dem Bus ab Busbahnhof Bergen in knapp einer Stunde nach Schaprode (Umstieg in Gingst).

Dranske – Von Juni bis September kann Hiddensee außer Montags und Samstags auch vom Urlaubsort Dranske aus angelaufen werden.

Wiek – Von Mai bis Oktober wird der Linienverkehr zwischen Wiek und Vitte täglich aufrechterhalten.

Halbinsel Darß

Die Fahrten zum Darß nach Zingst und Barth haben Ausflugsfahrtencharakter und werden deshalb ebenso wie die Mondscheinfahrten oder Kranichtouren nicht weiter beschrieben. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf Sonderfahrten der Reederei Hiddensee.

Fahrkarten buchen und Preise

Die hier angegebenen Fahrpreise erfolgen ohne Gewähr. Die aktuellen und verbindlichen Preise erfahren sie immer auf der Reederei-Webseite.

Tickets können in den Verkaufsstellen Schaprode und Stralsund per EC-Karte, Kreditkarte (MasterCard und Visa) oder in bar gekauft werden. Sonst ist abgesehen von kooperierenden Hotels, Tourismusinformationen, Kurverwaltungen etc. nur Barzahlung möglich.

Mittlerweile kann man die Fahrkarten auch online per Kreditkarte buchen. Buchungsbestätigung und das Ticket selbst kommen per Email.

Startpunkt Schaprode

nach Neuendorf / Vitte / Klostereinfache FahrtTageskarte (Hin- und Rückfahrt am selben Tag)Mehrtageskarte
(Hin-/Rückfahrt an verschiedenen Tagen. Rückfahrt bis spätestens 5 Monate nach der Hinfahrt.)
Erwachsene11,20 €18,30 €22 €
Kinder (4-14 Jahre) *6,30 €10,10 €12,60 €
Familie **k.A.46,80 €57 €
10-Fahrtenkarte Erwachsene91,50 €k.A.k.A.
10-Fahrtenkarte Kinder (4-14 Jahre)50,50 €
Hund6,30 €10,10 €12,60 €
Fahrrad4,50 €7 €7 €
Surfbrett4,50 €7 €7 €
Windsurfing-Ausrüstung9 €14 €14 €
Handwagen / Bollerwagen5,50 €9,20 €9,20 €

Startpunkt Stralsund

nach Neuendorfeinfache FahrtTageskarte (Hin- und Rückfahrt am selben Tag)Mehrtageskarte (Hin-/Rückfahrt an verschiedenen Tagen. Rückfahrt bis spätestens 5 Monate nach der Hinfahrt.)
Erwachsene13 €20,40 €25,50 €
Kinder (4-14 Jahre) *6,70 €10,60 €13,40 €
Familie **k.A.52 €64,30 €
10-Fahrtenkarte
Erwachsene
102 €k.A.k.A.
10-Fahrtenkarte
Kinder (4-14 Jahre)
53 €k.A.k.A.
Hund6,70 €10,60 €13,40 €
Fahrrad5 €8,20 €8,20 €
Surfbrett5 €8,20 €8,20 €
Windsurfing-Ausrüstung10 €16,40 €16,40 €
Handwagen /
Bollerwagen
5,50 €9,30 €9,30 €

Startpunkt Wiek

 einfache FahrtHin- und Rückfahrt
Erwachsene11,50 €18,50 €
Kinder (4-14 Jahre) *6 €11 €
Familie **k.A.49 €
Hund6 €11 €
Fahrrad6 €9 €

* Kinder bis 4 Jahre kostenlos
** 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern (4 – 14 Jahre)

Bei Reisegruppen (ab 15 Personen bzw. ab 25 Personen) können Gruppenpreise vereinbart werden. Wenden Sie sich dazu bitte im Vorfeld an die Reederei.

Fahrplaninfo-System

Die Reederei Hiddensee hat mit dem Fahrplaninfo-System einen Dienst aufgelegt, über den sich Reisende bezüglich Neuigkeiten im Fahrplan zeitnah informieren lassen können. Hier stehen verschiedene Messenger wie WhatsApp oder der Facebook Messenger zur Auswahl.

Die Schiffe der Reederei Hiddensee

Die Schiffe sind dafür ausgelegt, in den eher flachen Boddengewässern zwischen Hiddensee und Rügen zu verkehren. Keine Raketen mit Überschallgeschwindigkeit, aber solide und sichere Transportmittel, die nur bei Sturm und starkem Eisgang kapitulieren müssen (in der Sommersaison eher selten). Wer es aufregend und schnell mag und beim Geld nicht zimperlich ist, sollte ein Wassertaxi chartern.

Auch wenn die heute eingesetzten Fähren nicht mehr mit den Dampfern der Anfangszeit verglichen werden können – einige Eigenheiten gibt es immer noch. Das Gepäck wird einfach auf dem Achterdeck verstaut und je nach Zielhafen (eine Fähre kann zwei Häfen anlaufen) und Auslastung muss man hier strategisch vorgehen: wer zuerst von Bord muss, legt sein Gepäck als letztes ab.
Reisende mit Fahrrädern und Kinderwagen werden gesondert aufs Schiff gelassen. Mittlerweile hat sich das ganz gut eingespielt, aber es gibt immer wieder Urlauber, die das Prinzip nicht begreifen. Bei gutem Wetter wollen alle Passagiere auf dem offenen Oberdeck sitzen und die Überfahrt hier erleben. Achtung: Es weht teilweise ein starker und kalter Wind. Bei der Gelegenheit hat sich so mancher bei Urlaubsantritt verkühlt oder einen Sonnenbrand geholt. Sowohl auf dem Hauptdeck wie auch Oberdeck gibt es ausreichend Sitzplätze in der Großkabine. Die Auf- und Niedergänge haben es aufgrund ihrer Steilheit und bei nassem Wetter aber in sich. Toiletten sind okay, auch wenn es bei einer längeren Fahrt und ausreichend Bordkaffee immer mal wieder zu Warteschlangen kommt.

Impressionen von der Reederei Hiddensee

Für viele Urlauber startet die Reise nach Hiddensee im Fährhafen von Stralsund. Gegenüber des Großen Speichers hat die Reederei Hiddensee ihr Büro und den Verkaufsschalter sowie den Fähranleger.

Vom Kopfbahnhof läuft man durch die schöne Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) etwa 20 Minuten.
Am Anleger herrscht gerade an Wochenenden und in der Ferienzeit dichter Andrang. Viele wollen gerade deshalb zuerst an Bord, weil sie einen der begehrten Sitzplätze auf dem Oberdeck ergattern wollen.
Die Schlange wird traditionell in Reisende mit Fahrrad/Kinderwagen und ohne geteilt, wobei die Räder nach Kloster zuerst auf die Fähre dürfen.
Bei der Ausfahrt in den Strelasund hat man einen ungehinderten Ausblick auf die ganze Silhouette der Stralsunder Altstadt mit ihren Kirchtürmen, dem Ozeaneum, der Rügendammbrücke und der Werft.

Es ist erstaunlich – sobald die Überfahrt beginnt, fällt wie von Zauberhand der ganze Druck von einem ab. Jedwede Anspannung ist wie weggeblasen und viele Menschen stimmen darin überein, dass jetzt der Urlaub beginnt. Bei gutem Wetter sieht man ja bereits im Strelasund das Hiddenseer Hochland mit dem Leuchtturm in der Ferne leuchten und malt sich die ganze Fahrtzeit aus, wie das wohl sein wird, wenn man anlandet. Die Ruhe, der weite Himmel, die Ostseewellen …

Fähre in Neuendorf
Fähre in Neuendorf

Vor ein paar Jahren noch fuhr die Fähre von Stralsund noch alle drei Inselhäfen nacheinander an, was viel Zeit gekostet hat, wenn man z.B. nach Kloster wollte.
Seit einiger Zeit kann man sich zumindest das unnötige Anlaufen des Vitter Hafens ersparen. Beim ersten Halt in Neuendorf müssen die Fahrgäste nach Vitte auf eine andere Fähre umsteigen, während die Reisenden mit Ziel Kloster nun direkt durchfahren. Eine sinnvolle Verbesserung, auch wenn ein extra Umstieg hinzugekommen ist.

Gegenverkehr
Gegenverkehr

Die Fahrt zu den Hiddenseer Häfen dauert länger, als man erwarten würde. Das liegt daran, dass die geringen Wassertiefen des Boddens (z.T. 1,5-2m) für größere Schiffe nicht ein Problem darstellen. Ein sicherer Schiffsverkehr erfolgt über die schmale Fahrrinne, die teilweise weit weg von den Häfen verläuft. Bei entsprechendem Verkehrsaufkommen kann es hier sehr eng werden.
Auf dem Bild links versuchen sich gleich zwei Segler an der Fähre vorbeizudrücken.

Weitere Photos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.