Urlaub und Gastronomie auf Hiddensee wieder möglich? Corona Lockerungen in Mecklenburg Vorpommern

Urlaub und Gastronomie auf Hiddensee wieder möglich? Corona Lockerungen in Mecklenburg Vorpommern

UPDATE: Die Termine für die Öffnung des Tourismus wurden vorgezogen. Auch wurden weitere Informationen präzisiert. Alles Weitere im Text.

Das Modellprojekt Hiddensee kam dann doch nicht zum Tragen, dafür hat die Landesregierung Mecklenburg Vorpommern Lockerungen u.a. in den Bereichen Gastronomie und Reisen / Tourismus / Urlaub beschlossen. Es ist wieder mal nicht ganz einfach zu verstehen und einheitlich, zudem können einzelne Landkreise je nach Lage abweichende Vorgaben machen. Aber wir wollen mal versuchen, die Sachlage für Hiddensee aufzudröseln.

Welche Corona Lockerungen greifen auf Hiddensee?

Soweit nicht anders angeordnet, gelten für die Insel Hiddensee die Regelungen, wie sie die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern beschlossen hat. Die Bereiche Schulen oder körpernahe Dienstleistungen lassen wir der Übersicht halber hier mal weg.

Lockerungen in der Gastronomie

Ab dem Pfingstsonntag (23. Mai) dürfen gastronomische Einrichtungen wie Cafes, Restaurants und Gaststätten sowohl im Außen-als auch Innenbereich für Gäste öffnen. Dabei gilt:

  • keine Beschränkung im Außenbereich
  • Im Innenbereich herrscht die Pflicht einer vorherigen Anmeldung/Reservierung und das Vorzeigen eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests

Wie schnell die Gastronomie von Lockdown auf fast Vollbetrieb umschalten kann, wird man sehen. Für viele Betreiber werden die logistischen Herausforderungen in dieser kurzen Zeit nicht zu meistern sein. Am besten, man erkundigt sich direkt bei den Restaurants und Cafes auf Hiddensee, ob diese an den genannten Terminen öffnen.

Lockerungen und Regeln für Übernachtungen und Urlaub

Bereits ab dem 28. Mai (war vorher 7. Juni) ist ein Urlaub mit Übernachtungen in Unterkünften wie Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen etc. für Personen mit Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern wieder erlaubt. Zeitgleich dürfen auch Zweitwohnungsbesitzer, Bottsbesitzer wieder in MV einreisen. Ab dem 4. Juni (vormals 14. Juni) soll es auch Urlaubern von außerhalb ermöglicht werden, in Mecklenburg Vorpommern Urlaub zu machen. Ab dem 11. Juni dürfen auch Tagesgäste von außerhalb kommen.
Dabei gilt:

  • Zu Beginn des Urlaubs muss ein negativer Corona-Test vorgelegt werden (Bei wem? Wer prüft die Rechtmäßigkeit?).
    Nachweislich vollständig Geimpfte (es wird immer von doppelt geimpft gesprochen, aber beim Vakzin von Johnson & Johnson ist bspw. nur eine Einmalimpfung nötig) und Genesene müssen keinen Corona-Test vorlegen.
  • Während des Urlaubs muss alle 3 Tage bzw. spätestens nach 72 Stunden ein Corona-Test erfolgen (Offizieller Test oder Selbsttest?).
    Bei Unterbringung in Ferienwohnungen oder Ferienhäusern mit eigener Küche und Sanitäreinrichtungen entfallen die Tests alle 3 Tage

Es wird zwar nicht explizit erwähnt, aber gehen wir mal von einem Antigen-Test aus, der in einem regulären Testzentrum oder Teststelle erfolgt und schriftlich bestätigt wird. Soweit ich das dem Internet entnehmen konnte, werden entsprechende Testkapazitäten auf Hiddensee geschaffen.

Lockerungen im Einzelhandel

Der Einzelhandel darf ab dem 25. Mai wieder öffnen. Es ist aber davon auszugehen, dass gerade Anbieter mit Touristen als Zielgruppe auf Hiddensee bis zum 28. Mai, wenn nicht gar 4. Juni mit dem Vollbetrieb ihrer Geschäfte warten werden.

Lockerungen im Kulturbetrieb

Die Angebote bezüglich Theater, Kino, Livespielstätten, kulturelle Veranstaltungen, Museen, Galerien, Ausstellungen usw. (ja, das gibt es alles auf Hiddensee!) können von Besuchern wahrgenommen werden, die ein tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis vorlegen. Ausgenommen sind Personen, die nachweislich (derzeit Impfausweis) den vollen Impfschutz erreicht haben (d.h. dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurück liegt). Ebenso befreit von dieser Testpflicht sind Kinder bis Vollendung des 6. Lebensjahres und auch diejenigen, die als Covid19-Genesen gelten. Dabei muss der Nachweis der Covid19 Erkrankung mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegen.

Corona Testzentren auf Hiddensee

Hier finden Sie Informationen zu den Testzentren auf Hiddensee.

Fahrzeiten der Reederei Hiddensee

Aktualisiert: Seit dem 17.06. verkehren die Schiffe der Reederei Hiddensee im Sommerfahrplan zwischen Hiddensee, der Insel Rügen und Stralsund.

Die Webseite der Reederei Hiddensee ist in diesem Fall die beste Anlaufstelle, was die aktuellen Abfahrtszeiten und Preise betrifft.

Kontaktverfolgung und -datenerhebung

Auf der Webseite vom Seebad Hiddensee ist zu lesen, dass auch in diesem Jahr eine Erhebung der Kontaktdaten erfolgt. Wie tiefgreifend diese Maßnahme angewandt wird, wird man sehen.

Auch in diesem Jahr müssen wir Ihre Daten erheben, um eine Kontaktverfolgung für das Gesundheitsamt zu gewährleisten.

https://www.seebad-hiddensee.de/corona/ am 17.05.2021 um 13:45 Uhr abgerufen.

In diesem Zusammenhang wird nur von der Luca-App gesprochen, über die das alles problemlos und einfach erfolgen könne. Das mag so sein oder auch nicht.
Aufgrund der zahlreicher Sicherheitsbedenken vieler IT-Spezialisten und Datenschützern sowie dem Geschäftsgebahren des Luca-App Anbieters (von der ausschreibungsfreien Lizensierung durch u.a. das Land Mecklenburg Vorpommern mal ganz abgesehen) werde ich vom Gebrauch dieser Anwendung abraten.

Das alles gilt natürlich immer nur unter dem Vorbehalt des Sieben-Tages-Inzidenzwertes. Er muss unter 100 bleiben, sonst greift die Bundesnotbremse und die Lockerungen werden rückgängig gemacht. Die Landesregierung MV hat zudem mehrere Ziele formuliert (bspw. Anfang Juni Impfquote von 50% etc.), von denen man aber nicht weiß, wie verbindlich sie sich auf die Lockerungsmaßnahmen auswirken.

Wie immer sind diese Regelungen nicht in Stein gemeißelt. Die Corona-Pandemie ist hoch dynamisch und so kann uns morgen die Entwicklung schon wieder überholen. Daher sind diese hier gemachten Angaben weder verbindlich und ich gebe auch keine Garantie, dass sie zukünftig gültig sind. Es empfiehlt sich weiterhin, die Nachrichten zu verfolgen und sich bei der Landesregierung MV zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.