Der Hafen von Neuendorf ist neben dem in Vitte und Kloster der dritte kommunal betriebene Hafen auf Hiddensee und wird selbstverständlich von den Fähren der Reederei Hiddensee angelaufen. Da er der südlichste Hafen der Insel ist, erreicht man von Stralsund oder Schaprode kommend, Neuendorf als erstes.

Lage und Ausstattung

Hafen Neuendorf / © Reiseziel Hiddensee 2011
Hafen Neuendorf

Der Neuendorf Hafen bietet Liegeplätze für den Fährverkehr, Wassertaxen und Sportboote (je nach Größe der Boote bis zu 50 Liegeplätze). Im Mittel beträgt die Wassertiefe 2 – 2,30 Meter.

Wie auch in den anderen Häfen von Kloster und Vitte ist Neuendorf mit einer Fäkalienabsauganlage sowie Elektro- und Trinkwasseranschlüssen ausgestattet.

Ein Sanitärgebäude mit Toiletten und Duschen für Wasserwanderer ist vorhanden.

Außerdem ist er Endhaltestelle des Inselbus.

Neuendorf ist häufig Umsteigehafen der Reederei Hiddensee.